Pfirsich-Tomaten-Brotsalat

Lecker lacht die Sonne

Irrtümlicherweise glauben viele, dass Vitamine vor allem im Winter wichtig für den Körper sind. Dabei werden besonders im Sommer, Kreislauf, Augen und Haut auf die Probe gestellt. Viel trinken, Sonnenbrillen und Sonnencremes gehören zu den verbreiteten Erste-Hilfe-Maßnahmen, wenn die Sonne lacht. Das Ganze geht auch lecker!

Die drei Vitamine für den Sommer lauten A, C und E.

  • Vitamin A gilt als das am meisten unterschätzte Vitamin. Es ist gut für die Augen, die Haut und die Immunabwehr.
  • Vitamin C fängt freie Radikale ab und stärkt unser Immunsystem. Es baut das Bindegewebe auf und kann so bei Falten und Cellulite helfen.
  • Vitamin E wirkt entzündungshemmend und dient der Zellerneuerung, was wichtig für eine schöne Haut ist.

Bevor Sie nun all Ihre Vorräte nach diesen drei Glücksbringern durchsuchen, versuchen Sie es doch einfach mit unserem Sommersalat-Rezept:

Pfirsich-Tomaten-Brotsalat mit Himbeer-Vinaigrette

Zutaten (4 Personen)

  • 200 g Himbeeren
  • 4 EL  Balsamico-Essig 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • 3 EL Olivenöl 
  • 800 g gemischte Tomaten, z.B. krause, grüne oder Kirschtomaten 
  • 2 Pfirsiche 
  • 2 rote Zwiebeln 
  • 75 g junger Blattspinat 
  • 1/4 (ca. 65 g) Bauern-Baguette 
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 1/2 TL Butterschmalz 
  • 2 (á 125 g) Kugeln Mozzarellakäse 

Zubereitung (ca. 30 Minuten):

  1. Himbeeren verlesen und in einem hohen Gefäß fein pürieren. Mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken, Öl darunterschlagen. Tomaten waschen, putzen und halbieren bzw. in Spalten oder Scheiben schneiden.
  2. Pfirsiche waschen, halbieren, Stein entfernen und Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden.
  3. Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen. Brot in dünne Scheiben schneiden. Knoblauch schälen, Brotscheiben kräftig damit einreiben. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Brotscheiben darin ca. 1 Minute unter Wenden rösten.
  4. Aus der Pfanne nehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  5. Brotscheiben in grobe Stücke brechen. Tomaten, Pfirsiche, Spinat, Zwiebeln und Brotscheiben vermengen und auf Tellern anrichten. Mozzarella abtropfen lassen, grob zerzupfen und über dem Salat verteilen.
  6. Salat mit etwas Dressing beträufeln, restliches Dressing dazureichen.

Rezept gesehen bei http://www.lecker.de (https://www.lecker.de/mai-bowle-mit-erdbeeren-und-minze-28040.html)

Werbeanzeigen

Kochschule Specht

Geheimnisvoll gekocht und gemeinsam genossen

Damit war nicht zu rechnen! Unsere neue Kochschule wird so gut angenommen und macht dem Profikoch und den Teilnehmern so viel Spaß, dass es Zeit wird darüber auch auf unserem Blog zu berichten.

Sie können einfach auswählen, zu welchem Thema Sie in die Geheimnisse des Kochens eingeführt werden möchten. Es geht nicht nur um die Zubereitung delikater Köstlichkeiten. Unsere Kochprofis geben Ihnen einen Einblick in das gesunde und ausgewogene Genießen. Ein zentrales Thema, womit sich jeder Mensch beschäftigt und womit der gemeinsame Kochabend bei uns abgeschlossen wird. Wir wünschen guten Appetit!

Wo noch Plätze frei sind, finden Sie unter dem Reiter Kochschule auf unserer Webseite: http://www.specht-kuechen.de/kochschule/

Das Runde muss nicht ins Eckige – aber es kann

Das Runde muss nicht ins Eckige –
aber es kann

Design verbessert die Welt. Wir stellen Ihnen ein Küchendesign vor, das als Übersetzer natürlicher Formen verstanden werden kann. Ecken- und kantenlose Schwünge von Küchenelementen begründen sich im tierischen und menschlichen Körperbau, der keinen einzigen rechten Winkel kennt. Bis in die kleinste Einheit des Organismus‘ unseres Körpers hinein, sind alle Ränder fließend, weich und geschmeidig. Runde Formen nimmt unser Auge als sehr harmonisch und wohltuend wahr.

Und wenn es mal wieder an der Zeit ist, schreiend im Kreis zu rennen, wird ein solcher Küchenblock Ihnen sicher nicht im Wege stehen.

Specht-Küchen liebt die Vielfalt – in Kamen-Heeren.

Maibowle

Erster Mai und Spaß dabei!

Schlechten Arbeitsbedingungen und niedrigen Löhnen im 19. Jahrhundert haben wir diesen Feiertag zu verdanken. Jedes Jahr wieder schenkt er uns Erholung und stimmt uns auf die schönste Jahreszeit ein. Dabei war der 1. Mai im Jahr 1886 alles andere als erholsam. Unter Protesten sind gebeutelte Arbeiter mit einem mehrtägigen Streik auf die Barrikaden gegangen. Das Ergebnis ist ein Achtstundentag und die Möglichkeit, an einem Mittwoch einfach mal barfuß durchs Gras zu gehen oder eine leckere Bowle zu genießen.

Specht wünscht gute Erholung mit diesem Rezept:

Maibowle

Zutaten (6 Personen)

  • 500 Erdbeeren 
  • 2   Bio-Limetten 
  • 4 Stiel(e)  Minze 
  • 1 (0,75 ml)  Flaschen trockener Weißwein 
  • 100 ml  Holunderblütensirup 
  • 1 (0,75 ml)  Flasche trockener Sekt 

Zubereitung:

  1. Erdbeeren waschen, putzen und in Stücke schneiden. Limetten heiß waschen, trocken reiben und in Scheiben schneiden. Minze waschen, trocken schütteln und einige Blättchen von den Stielen zupfen
  2. Erdbeeren, Limettenscheiben und Minze in ein Bowlegefäß geben. Mit Weißwein und Holunderblütensirup auffüllen und ca. 1 Stunde ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren mit Sekt auffüllen
  3. Wartezeit ca. 1 Stunde

Rezept gesehen bei http://www.lecker.de (https://www.lecker.de/mai-bowle-mit-erdbeeren-und-minze-28040.html)

Eine schöne Ostertradition: Der Hefekranz

Die Sonne scheint – ob Schlemmermaul oder Kostverächter

Specht Küchen möchte Sie mit einem Lichtblick in die Feiertage schicken. Die alte Redewendung aus dem Jahr 1870 „Iss deinen Teller auf, dann gibt es morgen gutes Wetter“ konnte als Missverständnis aufgeklärt werden. Tatsächlich liegt hier ein Übersetzungsfehler aus der plattdeutschen ursprünglichen Version vor. „Et dien Töller leddig, dann givt dat morgen goods wedder.“ …dann gibt es morgen „Gutes wieder“ – nicht „gutes Wetter“. Es zielt auf das morgige Essen ab und hat mit dem Wetter nichts zu tun.

Wir unterstützen diese These und haben noch eine weitere direkt für Sie getestet. Aus Erfahrung können wir behaupten: Paare und Familien, die gemeinsam backen und kochen sind glücklicher! Zweifellos.

Probieren Sie es doch direkt mit unserem leckeren Hefekranz-Rezept aus.

Rezept: Hefekranz

Zutaten (24 Stücke)

  • 150 g getrocknete Aprikosen 
  • 150 Marzipanrohmasse 
  • 300 ml  + 2 EL Milch 
  • 1 1⁄2 Würfel (63 g) frische Hefe 
  • 750 Mehl 
  • 75 g Zucker 
  • 1 gestrichene(r) TL Salz 
  • 2 Eier + 1 Eigelb (Gr. M) 
  • 125 weiche Butter/Margarine 
  • Mehl 
  • 3 EL  Hagelzucker 
  • Backpapier

Zubereitung:

  1. Backblech (ca. 35 x 40 cm) mit Backpapier auslegen. Aprikosen sehr fein würfeln und Marzipan grob raspeln. 300 ml Milch lauwarm erwärmen. Hefe hineinbröckeln und darin auflösen. Mehl, Zucker, Salz, 2 Eier und Fett in Flöckchen in eine Rührschüssel geben.
  2. Hefemilch zugießen und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes glatt verkneten. Aprikosen und Marzipan unter den Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
  3. Teig nochmals durchkneten und in 3 Stücke teilen. Jedes Stück auf etwas Mehl zu einer ­Rolle (ca. 1 m lang) formen. Die 3 Rollen zum Zopf flechten. Auf dem Blech in Eiform zu einem großen Kranz formen und beide Zopf­enden zusammendrücken.
  4. Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.
  5. Eigelb und 2 EL Milch ­verquirlen. Osterzopf damit bestreichen. Mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) ca. 35 Minuten backen (evtl. nach ca. 20 Minuten abdecken).
  6. Auskühlen lassen. Evtl. in der Mitte mit Ostereiern dekorieren.

Rezept gesehen bei http://www.lecker.de (https://www.lecker.de/hefekranz-14187.html)

Wertschätzung ist wahrer Reichtum

Specht Küchen dankt seinem Kunden für ein schönes Gefühl

Ein kleines „Danke“ ist wie ein Luxusgut. Jeder hat es gern, doch wird es oft vergessen und unterschätzt, jedoch niemals überhört. Im Specht Küchen-Team ging ein Lächeln über die Gesichter aller Abteilungen, als die positive Rückmeldung der frischgebackenen und selbsternannten Traumküchen-Besitzer per E-Mail kam.

Die Kraft aus der Rückmeldung setzen wir direkt als Frontalantrieb für unsere Produkte und Dienstleistungen um.

Trotz eines hohen Maßes an Professionalität und Leidenschaft für unsere Aufgabe, sind wir nicht vollkommen. Unser Service lebt ebenso von Beschwerden und offener Kritik, wie vom Lob. Jede Form von Feedback sehen wir als Chance.

Specht Küchen sagt DANKE GLEICHFALLS und verabschiedet sich für den Moment mit ein paar Zeilen aus der E-Mail eines zufriedenen Küchen-Kundens.

„Nun haben wir unsere Traumküche… Es hat von Anfang bis Ende alles perfekt geklappt… Wir haben uns sofort gut aufgehoben gefühlt… obwohl wir ihr Haus nicht kannten und auf Empfehlung von Freunden zu Ihnen gekommen sind. Tolle Auswahl und Beratung! Herr Levin hat uns ruhig, sachlich und kompetent beraten. Hatte gute Ideen und ist auf unsere Wünsche gut eingegangen. Hat Spaß gemacht mit ihm durch Ihr Geschäft „zu wandern“ und die Komponenten auszusuchen. Ofen Vorführung inklusive! Termine wurden eingehalten, die Kommunikation war super, vielen Dank an das komplette Team! Besonderen Dank auch an den Monteur, der unsere Küche einfach 1A aufgebaut…
Hut ab.“

 

Neue Ideen für Ihre Küche

Neues Prospekt mit tollen Angeboten zum Wochenende

Wir hatten großen Spaß an der Zusammenstellung neuer Angebote für unser Prospekt, das ab heute verfügbar ist. Blättern Sie am besten direkt hier online hinein, denn was es zu entdecken gibt interessiert alle Koch- und Küchenfans.

Auf jede frei geplante Küche geben wir Ihnen 50% mit weiteren 12% Industrierabatt und alles mit einer zinsfreien Finanzierung für bis zu 48 Monate.

Zu den Preisknallern halten wir unser Versprechen und bieten weiterhin kostenlos Aufmaß, Lieferung und Montage.

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Specht Küchen!