Wrap-tastisch!

Der Sommer ist endlich da und mit ihm die Zeit der leichten Kost. Neben klassischen Salaten und Rohkost bieten Wraps eine abwechslungsreiche Alternative. Die Weizentortillas sind im Handumdrehen gerollt und können nach Belieben gefüllt werden.

I. Chicken Salad Wraps.

Zutaten:

  • Koriander, fein gehackt
  • 3 Frühlingszwiebeln, fein gehackt
  • 2 Selleriestangen, fein gehackt
  • ca. 80 g Mayonnaise
  • 2 EL Sour Cream
  • 1 EL Chilisauce
  • 400 g Hähnchenbrust, gekocht und zerkleinert
  • ca. 100 g geriebener Cheddarkäse
  • Tortillas

Zubereitung:

  1. Koriander, Frühlingszwiebeln, Sellerie, Mayonnaise, Sour Cream, Chilisauce in einer Schüssel verrühren und das Hähnchen dazugeben. Nach Belieben mit Salz und Pfeffer verfeinern.
  2. Tortillas aufrollen, Cheddarkäse mittig verteilen und die Hähnchen-Salat-Füllung dazugeben. Zu einem Wrap falten und rollen.
  3. Nach Belieben kurz in der Pfanne anbraten.

Guten Appetit.

Gefunden auf youtube.de

Advertisements

Grüner oder doch lieber weißer Spargel?

Gerade jetzt ist er in Mengen in der Gemüseabteilung oder auf dem Wochenmarkt aufzufinden – die Rede ist vom Spargel. Es gibt zwei Sorten, den grünen und den weißen Spargel. Doch was ist der Unterschied zwischen grünem und weißem Spargel?

Der weiße Spargel wächst unter der Erde und hat somit keinen Sonneneinfluss. Sobald er aus der Erde sprießt, wird er gestochen. Grüner Spargel hingegen wächst bereits in der Sonne. Durch die Sonneneinstrahlung bildet der Grünspargel die Stoffe, die er zur Photosynthese benötigt. Dieser Prozess macht den Spargel schließlich grün.

Im Vergleich zu weißem Spargel enthält Grünspargel mehr Inhaltsstoffe und wertvolle Vitamine. Zudem unterscheiden sich die zwei Spargelsorten geschmacklich voneinander, ähnlich wie Brokkoli von Blumenkohl.

Wir haben Ihnen zwei leckere Rezepte zum Ausprobieren rausgesucht. Lassen Sie es sich schmecken.

I. Grüner Spargel mit Zander.

Grüner Spargel mit Zander

Zutaten für 1 Portion:

  • 150 g Zanderfilet
  • 1 EL Zitronensaft
  • 0,5 Bund Bärlauch
  • 500 g Spargel, grün
  • 1 Schalotte
  • 1 TL Olivenöl
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Zubereitung:

  1. Zanderfilet in Streifen schneiden, mit Zitronensaft und Pfeffer marinieren. Bärlauch fein hacken.
  2. Spargel schälen, garen. Schalotte würfeln, im Olivenöl dünsten. Zander dazugeben, bei kleiner Hitze 3 Minuten abgedeckt dämpfen.
  3. Den Sud passieren, Gemüsebrühe und Zitronensaft dazu. Eigelb darunterschlagen, bis fester Schaum entsteht. Bärlauch dazu, salzen und pfeffern.

II. Weißer Spargel, mariniert mit Avocado-Creme und Schinken.

Marinierter Spargel mit Avocado-Creme und Schinken

Zutaten für 4 Portionen:

  • 1 kg Spargel: 500 g weißer Spargel, 500 g grüner Spargel
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 35 g

Für die Marinade:

  • 5 EL Weißwein
  • 2 EL Speiseöl
  • Salz, Zucker
  • 2 EL gehackte, gemischte Kräuter (z.B. Estragon, Kerbel, Petersilie)

Avocardo-Creme mit Schinken:

  • 1 reife Avocado
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Becher Sahne
  • Salz, Zucker
  • 100 g roher Schinken, gewürfelt

Zubereitung:

  1. Weißen Spargel schälen, grünen Spargel nur im unteren Drittel der Stangen dünn schälen. Die unteren Enden abschneiden (holzige Stellen vollkommen wegschneiden), den Spargel kalt abspülen. Wasser in großem Topf zum Kochen bringen. Salz, Zucker, Butter und Spargel hineingeben und in 8-10 Min. (grüner Spargel) bzw. 10-15 Min. (weißer Spargel) gar kochen. Gegarten Spargel herausnehmen und 125 ml Spargelwasser abmessen.
  2. Marinade: 125 ml Spargelwasser mit den übrigen Zutaten verrühren und den warmen Spargel damit übergießen, etwa 1 Stunde durchziehen lassen.
  3. Avocado-Creme: Avocado längs halbieren, den Kern entfernen. Aus einer Avocadohälfte das Fruchtfleisch herauslöffeln. Fruchtfleisch mit Zitronensaft und Sahne pürieren, anschließend mit Salz und Zucker abschmecken. Die andere Hälfte schälen, in Spalten schneiden und mit etwas Zitronensaft beträufeln.
  4. Marinierten Spargel mit Avocado-Creme, Schinkenwürfeln und Avocadospalten anrichten.

Gesehen bei http://www.bildderfrau.de , http://www.oetker.de