8 Tipps für deine Gartenparty!

1. Ausgesprochen einladend! Abgesehen von Veranstaltungsort und –beginn können folgende Punkte nicht nur den Gästen, sondern auch Dir eine große Hilfe sein:

  • Wie lange ist der Grillmeister da?! Eine interessante und wahrscheinlich auch mit die wichtigste Information für Spätankömmlinge.
  • Was ziehen wir an?! Deine Gäste freuen sich über Tipps, Anregungen oder sogar ein bestimmtes Motto.
  • Wettervorhersage?! Bei Regen könnte ein Spielabend im Haus die perfekte Alternative sein (je nach Gästeanzahl und Wohnfläche natürlich).
Deine Einladungen.

Deine Einladungen.

2. Nimm doch Platz! Für ausreichende Sitzmöglichkeiten sorgen:

  • Stühle, Hocker, etc. aus Deiner Küche und Wohnstube
  • Bierbänke und Co., die schon für kleines Geld zu mieten sind
  • Decken, Bettlaken und Kissen, die auf den Rasen gelegt eine besonders gemütliche Atmosphäre schaffen.

3. Und es werde Licht! Sorge für ein besonderes Ambiente mit Laternen, Windlichtern und Lichterketten. Vorsicht Stolpergefahr: Achte jedoch auf die Sicherung der Kabel, damit Deine Gäste die Gartenparty gesund und munter verlassen.

4. Die Musik macht’s. Lege eine gemischte Playlist mit Klassikern an, die fast alle mitsingen oder -summen können. Denn Musik sorgt zusätzlich für gute Stimmung. Achte auf die Lautstärke und eine Spielzeit von ca. 5 Stunden, denn so lange dauern Gartenpartys im Durchschnitt.

Party Playlist

Party Playlist

5. Kinder, Kinder! Deinen kleinen Gästen solltest du natürlich auch Unterhaltung bieten. Neben den üblichen Spielen, kann man für wenig Geld handelsübliche Wegwerf-Kameras besorgen. Den Kleinen in die Hand gegeben, fangen die Mini-Fotografen die schönsten Momente der Gartenparty ein.

6. Coole Sache! Falls Du einen dieser wirklich heißen und schwülen Sommerabende für Deine Gartenparty erwischt haben solltest, kannst Du Deinen Gästen mit auf Eis gelegten Handtüchern oder Handfächern eine schnelle Abkühlung verschaffen.

7. Leichtes Essen. Nichts liegt einem schwerer im Magen als ein deftiges Menü im Sommer. Deshalb empfehlen sich leichte Salate zu Grillfleisch und Würstchen. Als frischer Snack zwischendurch eignen sich zum Beispiel Erdbeeren. Gründlich gewaschen sind sie auch gleich servierbereit.

8. Verwechslungsgefahr! Um halbvolle und besitzerlose Gläser/Becher zu vermeiden, solltest Du diese vorab mit den Namen Deiner Gäste versehen. Das hat nicht nur einen organisatorischen Vorteil, es verleiht Deiner Party außerdem einen persönlichen Touch und kann als Gesprächsöffner fungieren.

Advertisements