Dekorative Ideen für den perfekten Look eurer Gartenparty

Was gibt es Schöneres als im Garten oder im Park zu feiern?! Wenn die Dekoration so liebevoll gewählt wird, können sich die Gäste nur wohlfühlen.

Hier wurden kleine Keramik-Töpfe als Girlanden aufgehängt – viele bunte Blumen und die dekorative Karaffe schaffen Feierlaune pur.

gartenparty

Wer es lieber schlicht mag, wählt einfach eine Ananasreihe als Hingucker. Da gibt´s Karibikfeeling auf Anhieb! Die Ananas kann auch bei den Getränken als Motto aufgenommen werden (Pina Colada, Swimming Pool, Sunflower uvm.).

ananas tisch

Schön anzusehen – auch schon bevor es dunkel wird: Um die Glühbirnen einer langen Partylichterkette jeweils eine runde Reispapierlampe hängen, die vorher mit bunt gemusterten Serviettenstreifen oder -kreisen fantasievoll beklebt wird. Wer möchte, kann unten an die Lampen noch lange Papierbänder und Perlenschnüre anknoten.

Die Lampenschirme „Regolit“ aus Papier gibt´s bei Ikea für 2,50 Euro, die
Lichterketten zum Beispiel bei www.lichterketten-experte.de

leuchten garten

Gut kaschiert – der Bretterzaun 😉

blumenwand

gesehen bei: http://www.freshideen.com und bei http://www.livingathome.de

Advertisements

Detox-Greenies – für alle, die Lust auf 100% grün und gesund haben!

Detox, Smoothies, Greenies: das hört sich äußerst gesund an, denn hier geht´s ums Entgiften und Entschlacken. Für alle, die neugierig sind und es bisher nicht ausprobiert haben, sind hier zwei Rezepte zum Testen. Wer eine ganze Detox-Woche einlegen möchte, der sollte jeden Tag 30 Minuten vor dem Frühstück einen Greenie trinken. Er versorgt Sie mit Vitamin C, E, Beta-Carotin, Selen und Chlorophyll und entschärft wasserlösliche Gifte mit Antioxidanzien.

Das Rezept für den Good-Morning-Smoothie

Stehen Sie etwas früher auf, erledigen Sie Ihren Einkauf auf dem Wochenmarkt oder drehen Sie eine eine Runde im Wald. Als Belohnung gibt es anschließend einen Good-Morning-Smoothie für einen besonders guten Start in den Tag.

Für 2 Gläser à  250 ml braucht man:
* 2 Handvoll Feldsalat
* ½ Mango
* 200g Ananas
* 1 EL Matcha-Teepulver

Good-Morning-Smoothie

1. Den Feldsalat waschen, putzen und in den Mixer geben. Die Mango schälen, vom Stein schneiden und in grobe Stücke schneiden. Die Ananas schälen, den harten Strunk entfernen und das Fruchtfleisch grob zerkleinern.

2. Mango- und Ananasstücke mit dem Matcha-Teepulver und 100 ml Wasser in den Mixer geben. Alle Zutaten auf höchster Stufe mixen, bis der Smoothie schön cremig ist, bei Bedarf noch etwas Wasser dazugeben.

3. Den Good-Morning-Smoothie auf zwei Gläser verteilen und servieren oder in ein verschließbares Gefäß füllen und bis zum Verzehr im Kühlschrank aufbewahren.

TIPP
Matcha-Tee macht wach und konzentriert, aber nicht so unruhig wie Kaffee. Da das ganze Teeblatt gemahlen wird, bleiben mehr Nährstoffe erhalten als bei anderem grünem Tee. Dazu zählen Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe.

 

Und für alle, die einmal einen Detox-Greenie ausprobieren möchte,

hier ein Rezept für 2 Portionen:

  • 1 EL Chiasamen (oder Leinsamen)
  • 1 Apfel
  • 1 kleine Gurke
  • 1 Chicorée (160 g)
  • 1 Handvoll Chinakohl
  • 1 Handvoll Brennnesseln
    (80 g, oder Feldsalat)
  • 1 halbes Bund Koriandergrün
  • halber TL Kurkumapluver
  • 1 große Prise Zimtpulver
  • Saft von 1 Zitrone
  • Meer- oder Kristallsalz
  • Pfeffer aus der Mühle

greenie

1. Chiasamen-Gel herstellen: 1 EL Chiasamen in 6 EL Wasser einweichen und mindestens 10 Minuten quellen lassen. Oder die Leinsamen mit 50 ml Wasser bedeckt über Nacht einweichen

2. Apfel waschen und mit dem Kerngehäuse vierteln, Stiel und Blütenansatz entfernen. Gurke waschen und in große Stücke schneiden. Chicorée und Chinakohl putzen, waschen und grob schneiden. Beides in den Mixer geben.

3. Brennnesseln und Koriandergrün verlesen und waschen. Mit Chiasamen-Gel (oder Leinsamen), Kurkumapulver, Zimtpulver, Zitronensaft, 250 ml Wasser, etwas Salz und Pfeffer ebenfalls in den Mixer geben.

4. Alles zuerst auf kleiner Stufe mixen, dann auf höchster Stufe cremig pürieren. Bei Bedarf etwas Wasser zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals kurz durchmixen. In zwei Gläser füllen.

Unendliche Kombinationsmöglichkeiten – Probieren Sie aus, was Ihnen schmeckt
Die Faustregel lautet: 50 % Obst, 50 % grüne Blätter, Wasser je nach gewünschter Konsistenz. Der Greenie hält sich zwei bis drei Tage im Kühlschrank.
Grüne Blätter im Winter: alle Kohlsorten, Portulak, Spinat, Mangold, Radieschengrün, Fenchelgrün, Möhrengrün, Brunnenkresse, Rucola.
Grüne Blätter ab Frühling: Giersch, Brennnessel, Klee, Löwenzahn, Sauerampfer, Bärlauch, Vogelmiere, LIndenblätter, Haselnussblätter, Birke, Brombeere, Himbeere, Johannisbeere, Weißdorn.
Kräuter: Petersilie, Thymian, Pfefferminze, Basilikum, Dill, Estragon, Majoran, Oregano, Salbei, Schnittlauch.
Früchte: Nach der Detox-Zeit einfach experimentieren: mit Aprikosen, Pfirsich, Grapefruit, Banane, Ananas, Melone oder Papaya.
Nüsse: Statt Leinsamen 2 EL Walnuss-, Sonnenblumen- oder Kürbiskerne. 1 EL Leinöl dazugeben.

 

gesehen bei: http://www.gu.de