Den Kühlschrank richtig einräumen

Machen Sie es sich zur Gewohnheit, Ihren Kühlschrank immer nach dem gleichen System einzuräumen. Dabei müssen Sie darauf achten, dass Sie die einzelnen Fächer nicht zu voll zu stellen. Denn nur, wenn die Luft zirkulieren kann, bleiben die Temperaturen in den verschiedenen Kühlzonen stabil und eine längstmögliche Lagerung ist gewährleistet.

Sobald Sie vom Einkauf nach Hause kommen, verfahren Sie mit dem richtigen Kühlschrank Einräumen folgendermaßen:

  1. Roher Fisch, Meeresfrüchte und rohes Fleisch verderben am schnellsten. Daher gehören sie in die kühlste Zone. Im herkömmlichen Kühlschrank ist das die 2 bis 3 Grad Zone, also das unterste Fach über dem Gemüsefach. Besitzen Sie ein topaktuelles Kühlschrankmodell, gehören diese Nahrungsmittel in die trockene Null-Grad-Zone. Dort sind sie bis zu drei Mal länger haltbar, als im herkömmlichen Kühlgerät. Auch Wurstwaren, wie beispielsweise Aufschnitt, offener Käse oder Räucherwaren befinden sich in diesem Fach.
  2. Im mittleren Fach, also der 4 bis 5 Grad Zone lagern Sie Frischmilch und Milchprodukte, wie Joghurt, Quark und Frischkäse. Auch angebrochene Käsepackungen und Sahne werden hier aufbewahrt. Und eingeschweißte Salami oder originalverpackter Schinken gehört ebenfalls in diese Zone.
  3. Ganz oben, wo eine Temperatur zwischen 5 und 8 Grad Celsius herrscht, bewahren Sie gebratenes Fleisch oder gegartes Gemüse auf. Reste vom Vortag – im geschlossenen Behälter -, sowie original verpackter Käse, Kuchen und angebrochene Konserven befinden sich ebenfalls in dieser Kühlzone.
  4. Zum Schluss müssen Sie nur noch das Obst, frische Kräuter, Salat und Gemüse verstauen. All diese Frischwaren lagern Sie im Gemüsefach. Dabei gilt zu beachten, dass Tomaten, Äpfel, Gurken, Zwiebeln und Knoblauch nicht im Kühlschrank, sondern besser im kühlen Keller aufbewahrt werden sollten. Besitzen Sie ein modernes Kühlgerät lagern Sie Obst, Gemüse, Kräuter und Salat in der feuchten 0-Grad-Zone. Durch die hohe Luftfeuchtigkeit trocknen die pflanzlichen Produkte nicht aus und behalten außerdem ihre Vitamine und Mineralstoffe.

Tipps: Wenn Sie in einem Singlehaushalt mit kleinem Kühlschrank wohnen, müssen Sie die Lebensmittel der mittleren Kühlzone (4 bis 5 Grad) nach oben und unten verteilen. Richten Sie sich dabei einerseits nach den Platzverhältnissen und achten Sie andererseits auf Originalverpackungen. Eingeschweißte Ware dürfen Sie eher nach oben verfrachten, während geöffnete Packungen nach unten wandern sollten.

Rohes Fleisch, Fisch, Geflügel oder Meeresfrüchte sollten Sie immer in verschlossenen Behältern in den Kühlschrank stellen, damit sich eventuell vorhandene Keime nicht auf die übrigen Lebensmittel verteilen.

Geben Sie niemals rohes Fleisch oder Frischmilch ins oberste Kühlschrankfach und lagern Sie tropische Früchte, Äpfel und Kartoffeln statt im Gemüsefach im Keller.

gelesen bei: gute-haushaltstipps.de
(https://www.gute-haushaltstipps.de/haushalt/kuehlschrank-richtig-einraeumen.php)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s