Innovative Küchentechnik

Specht Küchen über den Reichtum der Entwicklung
Immer mal wieder greifen wir Highlights der technischen Küchenentwicklung in unserem Blog auf und bestaunen sie gemeinsam mit Ihnen von allen Seiten. Heute möchten wir ganz komprimiert den spannendsten dieser Entwicklung Tribut zollen. Für Sie zusammengefasst haben wir die technischen Fortschritte, die sich über die letzten Jahre immer weiter entwickelt haben. Was für die einen wie purer Luxus klingt, gehört für unsere Kunden inzwischen bereits zur Standardausstattung.

Pyrolyse
Backofennutzung ganz ohne die lästige Reinigung im Anschluss bieten Geräte mit dem Selbstreinigungsverfahren Pyrolyse. Hierbei erhitzt ein spezielles Programm den Ofen auf über 500 Grad und der Zerfall von Verkrustungen und eingebrannten Essensresten beginnt. Was bleibt ist ein wenig Asche, die sich nach Abkühlung des Ofens mit einem feuchten Tuch schnell auswischen lässt.

Downdraft
Die Geschichte der Dunstabzugshaube geht von klobig über schöner bis dezent und super funktional. Statt üppiger Hauben präsentiert sich inzwischen die unauffälligste Variante als Entlüftungsfuge direkt am Kochfeld. Der Dunst wird hier direkt nach unten abgesaugt, womit der Weg des Essengeruchs nicht kürzer sein könnte und die Verbreitung im Raum entsprechend gering ist.

Induktion
Diese Herdform passt zu Ihnen, denn es muss heutzutage einfach auch mal schneller gehen. Durch elektromagnetische Resonanz wird hier statt der gesamten Herdplatte nur der Topfboden erhitzt, was eine schnellere Wärmeverteilung ermöglicht. Ebenso schnell stoppt der Kochvorgang, wenn der Herd ausgeschaltet ist und die Gefahrenquelle: „Vorsicht! Die Herdplatte ist noch heiß“ gehört damit der Vergangenheit an. Besonders empfehlenswert ist ein Induktionsherd deshalb für Haushalte mit Kindern, betagten und gehandicapte Menschen.

Null-Grad-Zone
Schlappes Gemüse, welker Salat und verdorbenes Fleisch sind mit diesem auch Kaltzone genannten Kühlschrank-Bereich Schnee von gestern. Sie ist im unteren Teil des Kühlgeräts angelegt und besteht häufig aus zwei Schubladen mit unterschiedlich hoher Luftfeuchtigkeit Dabei hält das trockene Null-Grad-Fach ideale Bedingungen für verpackte Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Wurst und Milchprodukte vor. Im feuchten Null-Grad-Fach mit bis zu 95% Luftfeuchtigkeit dagegen bleiben Gemüse und Obst im Vergleich zur herkömmlichen Lagerung bis zu dreimal länger frisch. Die Kaltzonen-Lösung ist genial energieeffizient und schont durch die optimale Erhaltung von frischem Gemüse das Portemonnaie doppelt.

Gerne stellen wir Ihnen die Funktionen der Geräte in unserem Specht Küchenstudio persönlich vor. Welche der Innovationen passt am besten zu Ihnen? Finden Sie es heraus und denken Sie daran: Reich sind Sie, wenn Sie so leben, wie Sie es wollen.